Urteile zum Sachversicherungsrecht

Themengebiet: Wohngebäudeversicherung und Leistungskürzung
OLG Hamm, Urteil v. 27.04.2012; ( I-20 U 144/11 )

§ 11 Nr. 1 VGB, §§ 81,28,32 VVG

Auch in der Leitungswasserversicherung ist gestützt auf § 81 Abs. 2 VVG in Ausnahmefällen eine Kürzung auf null dann möglich, wenn der Versicherungsnehmer die Heizungsanlage in einem leer stehenden Gebäude über einen längeren Zeitraum im Winter vollständig stilllegt und trotzdem die wasserführenden Leitungen weder absperrt noch entleert.

 

Rechtsanwaltskanzlei DWB
Dieter William Baechler

Gartenstraße 56

72764 Reutlingen 

 

Tel:  +49 (0) 7121/6950-584
Fax: +49 (0) 7121/6950-289
E-mail: info(at)regresskanzlei.de

 

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten führt zum Erfolg.
                                                        Henry Ford